st-johannes-wietmarschen.de

St. Matthiasstift - Gottesdienst/Einweihung/Tag der offen Tür

Am Sonntag, den 26. August fand unter der Anwesenheit einer großen Anzahl von Besuchern der Gottesdienst der Pfarreiengemeinschaft beim Matthiasstift statt, der von der Pflege St. Elisabeth Lohne mitgestaltet wurde. Musikalisch trugen der Musikverein Wietmarschen, der Kirchenchor Wietmarschen sowie Kantorinnen zu die festlichen Gottesdienst bei. Gleichzeitig wurden in diesem Rahmen die Räumlichkeiten des zweiten Bauabschnitts gesegnet und mit der Schlüsselübergabe ihrer Bestimmung zugeführt. Pfr. Gerhard Voßhage begrüßte zu dieser Feierstunde auch Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kirche. Ab 14 Uhr konnten die neu geschaffene Pflegeoase mit sieben Plätzen für sehr schwer an Demenz erkrankte Menschen sowie ein Wohnbereich mit 14 weiteren Wohnungen im Rahmen eines "Tages der offenen Tür" besichtigt werden. Weihbischof Johannes Wübbe, der für den erkrankten Bischof Franz-Josef Bode die Einweihung übernahm, unterstrich im Gottesdienst im Park des Matthiasstiftes die großartige Arbeit, das Engagement und die Solidarität der Wietmarscher, die nach der Schließung des Matthiastifts im Jahr 2014 besteht.
Nach den Dankesworten von Alfons Eling, Geschäftsführer der St. Matthiasstift GmbH, überreichte Herr Ulrich Saremba, Geschäftsführer des Stephanswerkes, einen symbolischen Schlüssel, bevor dann Weihbischof Johannes Wübbe die neuen Räume segnete. Im Anschluss erfolgten Grußworte durch den niedersächsischen Finanzminister Reinhold Hilbers, der stellv. Landrätin Helena Hoon, dem Bürgermeister der Gemeinde Wietmarschen Manfred Wellen, dem Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Germer und dem Geschäftsführer der Pflege St. Elisabeth Lohne gGmbH Ludger Wübben.
Im Rahmen des "Tags der offenen Tür", welcher vom Förderverein des Matthiasstiftes organisiert wurde, nutzten viele Menschen die Gelegenheit zur Besichtigung und zur Information.

« zurück