st-johannes-wietmarschen.de

RADIOGOTTESDIENST am Sonntag, 12.03.2017

Das Hochamt am 12.03.2017 – der 2. Fastensonntag - wird aus Wietmarschen im Deutschlandfunk gesendet. Wegen der Gottesdienstübertragung beginnt das Hochamt an dem Sonntag um 10.05 Uhr. Die Rundfunkbeauftragte Frau Ruth Beerbom hat in der Pfarrgemeinderatssitzung am Donnerstag, den 19.01.2017 von den Aufgaben gesprochen, die auf eine Gemeinde zukommen, aus der übertragen wird. Die gastgebende Gemeinde übernimmt einen wichtigen Dienst. Viele Menschen sind darauf angewiesen, den Gottesdienst am Radio mitzufeiern – nicht nur ältere und kranke Menschen, sondern auch Leute, die im Auto unterwegs sind etc. Sie sind dankbar, dass ihnen ermöglicht wird, an einem Gottesdienst wenigstens mittelbar teilzunehmen.
Knapp 300.000 Hörerinnen und Hörer im ganzen Bundesgebiet werden Gast der St. Johannesgemeinde sein. Erwartet wird kein außergewöhnlicher Gottesdienst. Die Menschen möchten einfach nur an einem normalen Sonntagsgottesdienst teilnehmen.
Der einzige Vorbehalt ist die Sendezeit: Von 10.05 Uhr bis 11.00 Uhr sendet der Deutschlandfunk – abzüglich der An- und Absage, Glocken und der Einleitung der/des kirchlichen Beauftragten. Für den Gottesdienst einschließlich eines Orgelnachspiels von mindestens zwei Minuten (darauf sendet das Funkhaus die Absage) bleiben ab Sakristeiglocke konkret ca. 51 Minuten.
Verschiedene Mitglieder des Pfarrgemeinderates haben ihre Bereitschaft bekundet, in einem Arbeitskreis „Gottesdienstübertragung 12.03.2017“ mitzuarbeiten.
Den Organistendienst beim Hochamt und bei der „Probe“ wird Regionalkantor Stefan Braun aus Nordhorn übernehmen. Kantorinnen aus der Pfarreiengemeinschaft Wietmarschen/Lohne sind angefragt, bei diesem besonderen Ereignis mitzuwirken.
Bitte vormerken: Sonntag, 12.03.2017, 10.00 Uhr Gottesdienstübertragung im Deutschlandfunk / Samstag, 11.03.2017, 17.00 Uhr Vorabendmesse (Probe).

« zurück