st-johannes-wietmarschen.de

Generalversammlung - kfd Wietmarschen

Mittlerweile zählt die kfd Wietmarschen 730 Mitglieder, davon 11 Ehrenmitglieder. Seit 50 Jahren die Treue halten der kfd: Ursula Tenfelde, Maria Röcker, Agnes Dreyer, Agnes Göcken, Agnes Timmers und Margret Osterkamp. „Damit haben sie Solidarität gezeigt und unsere Arbeit unterstützt. Dies ist in unserer Zeit nicht mehr selbstverständlich“ sagte die Vorsitzende Anni Peters und überreichte Ehrenurkunden und Präsente.
In einer Gedenkminute wurde der verstorbenen Mitglieder der Frauengemeinschaft gedacht.
Die Aktivitäten des vergangenen Jahres fasste Elisabeth Koers in ihrem Bericht zusammen.
Neben 46 Frauen die zur Zeit den Besuchsdienst bilden zählen hierzu weitere 10 Mitglieder die jeden Mittwoch die Frauenmesse, sowie jeden zweiten Mittwoch nach der Messe das gemeinsame Frühstück vorbereiten. Verschiedene Frauengruppen bereiteten sieben mal die Donnerstagabendmesse vor, in der Fastenzeit wurde einmal wöchentlich der Kreuzweg und im Oktober der Rosenkranz gebetet. Neben acht Mutter-Kind-Gruppen zählen sieben Frauengruppen, zwei Gruppen alleinstehender Frauen, der Bibel- und Lektorinnenkreis, die Senioren-, Handarbeits-, Paramenten-, Tanz-, Theater- und eine Seniorentanzgruppe zu den Aktivposten der kfd in Wietmarschen. Die neuen Mitglieder wurden im Rahmen einer Maiandacht aufgenommen.
Der Weltgebetstag in Georgsmarienhütte sowie der Dekanatstag in Bad Bentheim mit dem Konzert der Kölner Sängerin Bea Nyga wurden besucht. Die Mitarbeiterinnenrunde besuchte die Synagoge in Enschede und im Rahmen einer Tagesfahrt wurden die Herrenhäuser Gärten in Hannover besucht. In Ahmsen wurde das Theaterstück „Elisabeth“ gesehen, die Kolpingwerkstatt in Wietmarschen besichtigt und am Dekanatsfrühstück in Lohne teilgenommen. Bei dem „Fahren für Maceio“ und dem Pfarrfest in Wietmarschen sorgte die Frauengemeinschaft für Kaffee und Kuchen. 40 Frauen besuchten das Musical „Tarzan“ in Hamburg und 75 Frauen den Weihnachtsmarkt in Velen. 70 Frauen nahmen an der Adventsfeier bei Kerzenschein zum Thema „Das innere Licht“ teil. Ein Treffen des Vorstand mit Vertreterinnen der kfd-Gruppen im November wurde mit einer Lichterandacht unter dem Motto „Frauen geben der Kirche Zukunft“ abgeschlossen.

Für das Jahr 2013 sind auch wieder diverse Veranstaltungen geplant. Los geht’s am 1. Februar mit der Frauenkarnevalsfeier um 19 Uhr im Saal Quaing und der Teilnahme am Aschermittwoch der Frauen in Emlichheim am 13. Februar. Am 1. März findet dann in Wietmarschen der Weltgebetstag der Frauen unter dem Motto „ Informiertes Beten - betendes Handeln“ in Wietmarschen statt. Der internationale Frauentag folgt am 08. März um 19.30 Uhr in der Lohner Mehrzweckhalle. Neue kfd-Mitglieder werden am 13. Mai um 19 Uhr in einer Andacht feierlich aufgenommen, abgeschlossen wird die Neuaufnahme mit einer anschl. Radtour.
Weiterhin werden eine Fahrt nach Ahmsen zur Frauenkundgebung am 22. Mai und eine Tagesfahrt nach Dortmund zur Messe „Ideenreich“ am 02. Oktober angeboten.
Während der Generalversammlung zeigte auch die Theatergruppe ihr Können und trug zum gelingen des ganzen bei.
Bei den anstehenden Neuwahlen zum Vorstand der kfd durften Anni Peters, Helga Bökers, Martha Brümmer, Anna Heilemann, Maria Veldboer und Maria Bruns nicht mehr zur Wahl antreten, da sie bereits für zwei Wahlperioden gewählt wurden. Sie erhielten zum Abschied Rosen und Dankesurkunden.
Zum neuen Vorstand gehören jetzt: Gundula Markus (Vorsitzende), Maria Albers, Kornelia Junk, Ulla Kreuzhermes, Elisabeth Koers, Beate Lütkeniehoff, Renate Lensing, Nadine Ströer, Maria Schomakers und Agnes Krämer.

« zurück